Schweizer Euler Hermes Export Forecast: maximal ein halbes Jahr bis zur Wachstumszone

  • Der Schweizer Euler Hermes Export Forecast hat in den vergangenen drei Monaten erheblich zugelegt
  • Der aktuelle Barometer-Stand weist darauf hin, dass die Schweizer Exporte in drei bis sechs Monaten wieder in die Wachstumszone zurückkehren sollten
  • In der zweiten Hälfte 2019 deutete das Barometer eine Trendwende an. Trotz der positiven Signale dürften die Exportaktivitäten im Winterhalbjahr verhalten ausfallen. 
  • Der Euler Hermes Export Forecast ist ein praktisches Hilfsmittel für die Einschätzung der künftigen Exportentwicklung und dient der Stärkung des Risiko-Managements von Exporteuren

Wallisellen, 16. Januar 2020 – In den vergangenen Monaten hat der Schweizer Euler Hermes Export Forecast stetig zugelegt: Mit -0,35 Punkten notiert er aktuell deutlich höher als noch vor drei Monaten (-0.93). Allerdings tendiert der Indikator weiterhin unter dem langfristigen nominalen Trendwachstum von 4.2 Prozent pro Jahr. Der aktuelle Barometer-Stand besagt, dass die Schweizer Exporte in drei bis sechs Monaten wieder in die Wachstumszone zurückkehren sollten. Temporär dürften deshalb die offiziellen Aussenhandelszahlen eher schwach bis moderat ausfallen. Zwar zeichnet sich für ganz Europa eine Besserung ab, dies jedoch auf tiefem Niveau.

Weltweit stabilisierend wirkt jeweils die robuste Binnenkonjunktur, welche sich in einer soliden Beschäftigung reflektiert. Diese wiederum stützt das Konsumentenvertrauen und den effektiven Konsum. Stimulierend wirken zudem die rekordhohen Aktiennotierungen; die Stressindizes an den Finanzmärkten haben neue Tiefstände erreicht. Der Welthandel hat die Talsohle durchschritten und wächst nach Einschätzung von Euler Hermes 2020 um 1,7% (2019: 1,5%). Diesen Trend untermauern auch unter anderem steigende Frachtpreise sowie höhere Metallpreise.

Trendwende ist sichtbar
«Der Euler Hermes Export Forecast notierte im Jahr 2019 hartnäckig in der negativen Zone, welche auf ein unterdurchschnittliches Wachstum hindeutete. Die negativen Meldungen auf Basis der offiziellen Aussenhandelsstatistik der Schweiz für das 4. Quartal überraschten deshalb nicht», so Stefan Ruf, CEO von Euler Hermes Schweiz. «Es ist nun positiv zu werten, dass beim Euler Hermes Export Forecast eine Trendwende zu erkennen ist. Deshalb dürfte die aktuelle Schwächephase der Schweizer Exportindustrie temporärer Natur sein. Allerdings spricht die mittelfristige Abkühlung in den USA – trotz der neuen positiven Dynamik in Asien – eher für einen flachen Aufwärtstrend».

Quartalsweise Einschätzung der Exportentwicklung
Der Euler Hermes Export Forecast sagt die wahrscheinliche Entwicklung der Schweizer Exporte in den nächsten Monaten voraus. Die Publikation erfolgt quartalsweise und basiert auf einer breiten und aktuellen Datenbasis. Dabei werden Frühindikatoren der Industrie, des Transports, der Finanz- und Rohstoffmärkte sowie neue Sentiment-Indikatoren berücksichtigt. Rund 100 Komponenten fliessen schliesslich in ein dynamisches, prädiktives Model ein. Gegenüber den tatsächlichen Ausfuhren der Schweizer Exportindustrie hat der Euler Hermes Export Forecast einen Vorlauf von rund sechs Monaten.

Praktisches Tool für die Einschätzung der künftigen Entwicklung und Risiko-Management
Der Euler Hermes Export Forecast will den mittelfristigen Trend der Schweizer Exporte und Importe aufzeigen und ist ein praktisches Hilfsmittel für die Einschätzung der künftigen Exportentwicklung. Schweizer Exporteuren soll der Euler Hermes Export Forecast dazu dienen, ihr Risiko-Management zu stärken. Die Exporte und die internationalen Warenströme an sich gelten gemeinhin als sehr solide vorlaufende Konjunkturindikatoren – schliesslich müssen Produzenten die Vorprodukte, wie Rohstoffe und Zwischenprodukte, oft im Ausland beschaffen. Das macht den Euler Hermes Export Forecast – sozusagen als Frühindikator des Frühindikators – zu einem der besten verfügbaren Konjunkturindikatoren.

 

Medienkontakt:

Euler Hermes Schweiz
Sylvie Ruppli
Communications
Tel. +41 44 283 65 14
sylvie.ruppli@eulerhermes.com